Google Rating
5.0
Based on 11 reviews

Was ist eine Zusatzversicherung?

Die private Zusatzversicherung
in Österreich einfach und verständlich erklärt!

Viele unserer Interessenten fragen sich, was ist eigentlich eine Zusatzversicherung?

Wie unterscheidet sie sich von der privaten Krankenversicherung? Was kostet ein Zusatzversicherung?

Wir erklären dir in diesem Artikel einfach und verständlich was eine Zusatzversicherung eigentlich ist.

Private Krankenversicherung Kosten / Experte Sebastian Arthofer

Autor: Sebastian Arthofer, MSc BSc
Position: Digital- & Marketingleiter
Aktualisiert am: 28.08.2019

Jetzt diesen Beitrag teilen:

Uns ist es wichtig, das Thema der Zusatzversicherung ausführlich zu behandeln. Deshalb ist dieser Artikel auch sehr umfassend gestaltet. Du hast nicht viel Zeit? Dann kannst du mit dem Inhaltsverzeichnis auf der linken Seite / oberhalb einfach zu den einzelnen Kapiteln springen.

Du wirst sehen mit unserer einfachen und klaren Struktur verstehst du die Zusatzversicherung sofort. Diese Informationen bereiten dich bestens auf dein Beratungsgespräch vor.

Im Detail liegt nämlich der Teufel. Wir empfehlen dir bei der Zusatzversicherung einen unabhängigen Versicherungsmakler zu kontaktieren. Als unabhängige Vorsorge- und Informationsplattform helfen wir dir auch gerne in einer Onlineberatung weiter.

Im Folgenden gehen wir die wichtigsten Punkte einer privaten Zusatzversicherung einfach und verständlich durch. Mit Erklärvideos und Erklärgrafiken durchleuchten wir das Thema der Zusatzversicherung in Österreich.

Die Zusatzversicherung in Ă–sterreich

Die Entwicklung der Zusatzversicherung in Ă–sterreich

In Österreich wurde im Jahr 1948 der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger erschaffen. Dieser besteht aus den einzelnen Krankenkassen und bildet somit das Herz der gesetzlichen Krankenversicherung in Österreich. Die gesetzliche Krankenversicherung besteht im Wesentlichen aus 3 Gruppen von Trägerorganisationen:

  • Spezialisierte Sozialversicherungsanstalten (nach Berufsgruppen)
  • Gebietskrankenkassen (nach Bundesländern)
  • Betriebskrankenkassen (von Unternehmen)

Sofern ein Versicherungsnehmer bei einer dieser 3 Trägerorganisationen versichert ist, genießt er oder sie einen gesetzlichen Basisschutz.

Über die Jahre hinweg hat sich aufgrund der Entwicklungen im Gesundheitssystem auch der Zweig der privaten Zusatzversicherung bzw. der privaten Krankenversicherung entwickelt. Diese freiwillige Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung wird ausschließlich von privaten Versicherungsunternehmen angeboten.

Kurz zusammengefasst:

Gesetzliche Krankenversicherung: Pflichtversicherung fĂĽr alle Ă–sterreicher bei den staatlichen Krankenkassen.

Zusatzversicherung: freiwillige Ergänzung zur Pflichtversicherung, Versicherung bei privaten Versicherungsunternehmen.

    Die gesetzliche Krankenversicherung

    In Österreich herrscht eine Pflichtversicherung für unselbständig wie auch selbständig Beschäftigte. Die gesetzliche Krankenversicherung ist daher für alle Angestellten/Arbeitnehmer als auch Unternehmer Pflicht. Ausnahmen davon gibt es keine, außer für Freiberufler (Ärzte, Notare oder Rechtsanwälte).

    Diese Pflichtversicherung wird jedem Versicherten monatlich direkt vom Gehalt abgezogen und finanziert damit das System der staatlichen Krankenversicherung.

    Über die letzten Jahre hinweg haben sich die Ausgaben für dieses System stark erhöht. So sind die Gesundheitsausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung von 17 Mrd. € im Jahr 2004 auf fast 27 Mrd. € im Jahr 2016 um rund 65% angestiegen.

    Es wird in der österreichischen Politik kritisiert, dass obwohl die Gesundheitsausgaben stark angestiegen sind, die Leistungen bei Versicherten sicher immer weiter reduzieren. Lange Wartezeiten bei Ärzten und Operationen (wie beispielsweise hier in Wien oder hier in Oberösterreich) sind mittlerweile Standard.

    Die österreichische Regierung hat im Jahr 2018 einen ersten Versuch gestartet mit der Zusammenlegung der Sozialversicherungsträger über 1 Milliarde € einzusparen.

    Man wird sehen, ob diese Einsparung bei der Verwaltung passiert oder bei den medizinischen Leistungen.

      Ausgaben Zusatzversicherung Ă–sterreich - Statistik
      Innerhalb von 10 Jahren 8 Mrd. € Mehrausgaben

      Warum gibt es Zusatzversicherungen in Ă–sterreich?

      Gerade in den letzten Jahren erfährt die Zusatzversicherung in Österreich einen starken Zulauf. So stieg die Anzahl der Versicherten von 3,0 Millionen Menschen in 2013 in nur 5 Jahren um fast 300.000 Menschen auf rund 3.3 Millionen in 2018 an.

      Fast 40% der Gesamtbevölkerung in Österreich haben bereits eine private Zusatzversicherung abgeschlossen. Es bleibt die Frage, warum gibt es diese Entwicklungen?

      Hier sind unsere 2 Erklärungsansätze, warum immer mehr Menschen in Österreich eine private Gesundheitsvorsorge in Anspruch nehmen.

      1. Anstieg der Wahlärzte
      2. Anstieg der stationären Aufenthalte

        1. Anstieg der Wahlärzte

        Über die letzten Jahre hinweg kristallisiert sich ein Trend ganz klar heraus: junge Ärzte öffnen keine Praxen mit Kassenverträgen, sondern behandeln ihre Patienten als Wahlärzte.

        So hat sich die Zahl der Wahlärzte von 1999 auf 2018 mehr als verdoppelt. Österreich zählt im Jahr 1999 noch 4.476 Wahlärzte, waren es im Jahr 2018 bereits 10.099 (!).

        So spielen in der Entscheidung eine Wahlarztpraxis zu eröffnen, folgende Punkte für den Arzt eine entscheidende Rolle:

        • Längere Behandlungszeiten und somit intensivere Betreuung von Patienten
        • Positionierung und Spezialisierung auf Kerngebiete („Spezialist in einem Thema“)
        • Bessere WorkLifeBalance
        • Bessere Verdienstmöglichkeiten

        Die Zahl der Kassenärzte stagniert in den letzten Jahren und diese Entwicklung lässt darauf schließen, dass der Druck im öffentlichen System auf Ärzte immer weiter steigen wird.

        Zahlen der Ärztekammer zeigen, dass in den nächsten 10 Jahren JEDER ZWEITE Arzt mit Kassenvertrag in Pension gehen wird.

        Verdopplung der Wahlärzte in 20 Jahren
        Über 1 Millionen mehr stationäre Aufenthalte in Krankenhäusern

        2. Anstieg der stationären Behandlungen

        Neben dem Anstieg der Wahlärzte, ist der Anstieg der stationären Aufnahmen im Krankenhaus signifikant. Im Jahr 1996 waren es noch 1.9 Millionen stationäre Aufenthalte pro Jahr. Diese Zahl hat sich um fast 70% im Zeitablauf erhöht. Jährlich sind mittlerweile über 1 Millionen stationäre Aufenthalte mehr zu verzeichnen, als im Jahr 1996.

        Auch dieser Trend geht an den Ärzten nicht spurlos vorbei. Vor kurzem titelt die Tageszeitung der Standard wie folgt: „Der Arzt, der ich nie sein wollte“. Wartezeiten von über 3 Stunden in der Ambulanz im Krankenhaus sind heutzutage keine Seltenheit.

        Rund 40 % aller ÖsterreicherInnen sichern sich bereits mit einer privaten Zusatzversicherung langfristig ab.

        Anbieter der privaten Zusatzversicherung in Ă–sterreich

        Nachdem wir geklärt haben, warum sich die private Zusatzversicherung in Österreich entwickeln konnte, bleibt eine Frage: wer bietet private Zusatzversicherungen überhaupt an?

        Im Kern sind es private Versicherungsunternehmen, welche Produkte fĂĽr die Zusatzversicherung gestaltet haben. Diese Produkte strukturieren sich in 3 wesentliche Teilbereiche:

        1. Krankenhaustarif
          Der Krankenhaustarif umfasst die Deckung der Kosten rund um Privatspitäler bzw. öffentliche Krankenhäuser. Es geht darum, die Möglichkeit zu haben auf einer „Privatstation“ im Krankenhaus zu liegen. Die Kosten dieser stationären privaten Aufnahme sind – abhängig vom Produktumfang – gedeckt.

        2. Wahlarzttarif
          Der Wahlarzttarif oder auch ambulante Tarif genannt, umfasst die Deckung aller Kosten für die Inanspruchnahme von Wahlärzten. Dabei stellt der Wahlarzt üblicherweise ein Honorar, welches der Patient vor Ort bezahlt danach werden die Rechnungen beim Versicherungsunternehmen eingereicht und dem Versicherungsnehmer rückvergütet.

        3. Sonderleistungen
          Sonderleistungen wie Reisetarife, Babyoptionen, Prämienpläne und noch vieles weitere erläutern wir dir detailliert im Abschnitt Sonderleistungen (Goodies)

          In Österreich gibt es laut Versicherungsverband 8 wesentliche Anbieter. Die Anbieter der Zusatzversicherung in Österreich sind:

          • UNIQA Ă–sterreich Versicherungen AG
          • WIENER STĂ„DTISCHE Versicherung AG
          • Merkur Versicherung AG
          • Generali Versicherung AG
          • Allianz Elementar Versicherungs-AG
          • MuKi Versicherungsverein a.G.
          • DONAU Versicherung AG Vienna
          • WĂĽstenrot Versicherungs-AG

            Marktanteile: private Zusatzversicherung

            Im Jahr 2018 teilten sich diese Gesellschaften den Markt anhand des Prämienvolumens der Zusatzversicherung (bezahlte Prämie pro Jahr) wie folgt auf:

              UNIQA Ă–sterreich Versicherungen AG
              46%
              WIENER STĂ„DTISCHE Versicherung AG
              18.5%
              Merkur Versicherung AG
              17%
              Generali Versicherung AG
              13.5%
              Rest (Muki, Donau, WĂĽstenrot, Andere)
              5%

              Wir können feststellen, dass fast jeder zweite Vertrag bei der Uniqa Österreich Versicherungen AG eingereicht wird. Das soll aber nicht heißen, dass man automatisch dieses Versicherungsunternehmen wählen sollte.

              Wir empfehlen im Zusammenhang mit der Zusatzversicherung ganz klar einen Versicherungsvergleich. Transparente Versicherungsvergleiche sind bei den unterschiedlichen Produktkomponenten besonders wichtig.

                Was ist eine Zusatzversicherung?

                Definition und Bedeutung inkl. Video

                Eine Zusatzversicherung ist eine freiwillige Versicherung und dient als Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung. Die private Krankenversicherung strukturiert sich in 3 wesentliche Teilbereiche, welche wir nachgelagert im Detail erklären werden:

                Natürliche Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich können eine Zusatzversicherung abschließen. Dabei sei auch erwähnt, dass ein guter Gesundheitszustand vorliegen sollte.

                Sofern Vorerkrankungen besteht mĂĽssen diese bei Vertragsabschluss angegeben werden und werden im Rahmen der GesundheitsprĂĽfung durch das Versicherungsunternehmen genau beurteilt.

                Eine Untersuchung bei einem Arzt ist NICHT notwendig. Mehr Informationen zum Abschluss einer Zusatzversicherung findest du im Abschnitt: „Wie kann ich eine Zusatzversicherung abschlieĂźen?“.

                Private Krankenversicherung Erklärvideo
                Play Video

                Arten und Leistungen der privaten Zusatzversicherung

                Krankenhaustarif |
                stationärer Tarif

                Egal ob du dich beim Fussball verletzt oder Diabetes festgestellt wird, beide dieser Formen also Unfall und Krankheit, kann die private Zusatzversicherung absichern.

                Es besteht ein Versicherungsschutz für die Kosten medizinisch notwendiger Heilbehandlungen im Krankenhaus.

                Der Krankenhaustarif hat 3 Ausprägungsstufen, wo das wichtigste Unterscheidungskriterium ist, ob etwaige Krankheiten mitversichert sind oder nicht.

                Sonderklasse nach Unfall

                Wie der Name dieser Art des Krankenhaustarifes schon sagt, deckt die Sonderklasse nach Unfall nur Unfälle ab. Das heißt es besteht die Möglichkeit, sich auf die Privatstation im Unfallsfall zu legen.

                Sofern eine Krankheit bei dir diagnostiziert wird, übernimmt deine private Krankenversicherung bei dieser Art der Absicherung keine Kosten dafür.

                Es deckt die Kostenübernahme von Sonderklasse Ein- oder Zweibettzimmer in Vertragskrankenhäuser oder auch außerhalb.

                Für Vertragskrankenhäuser werden alle Leistungen übernommen, bei Nicht-Vertragskrankenhäuser werden die Leistungsübernahmen üblicherweise gedeckelt.

                Sonderklasse nach Unfall - Unfallkostendeckung
                Play Video

                Sonderklasse nach Unfall mit Option auf Krankheit (Optionstarif)

                Vorab die wichtigsten Punkte des Optionstarifes:

                • Deckung wie bei Sonderklasse nach Unfall
                • PLUS Optionsrecht auf Krankheit OHNE erneute GesundheitsprĂĽfung oder Wartezeit
                • PLUS gĂĽnstige Prämie
                • PLUS lebenslanger Zugang zur vollen Sonderklasse

                Die Sonderklasse nach Unfall mit Option auf Krankheit oder auch einfach Optionstarif genannt, umfasst zuerst dieselben Leistungen wie die Sonderklasse nach Unfall.

                Zusätzlich allerdings besteht das Recht auf Abschluss einer vollen Sonderklasse (also inklusive Krankheit) OHNE erneute Gesundheitsprüfung mit Kostengarantie für Sonderklasse Ein- oder Zweibettzimmer in Vertragskrankenhäusern & Nicht-Vertragskrankenhäusern in ganz Österreich.

                Die Tarifumstellung von einer Sonderklasse nach Unfall auf eine volle Sonderklasse (Unfall & Krankheit) erfolgt ĂĽblicherweise mittels Entscheidung des Versicherungsnehmers.

                Fristen dafür können sein:

                • bis zu einem im Vertrag festgelegten Datum und jeweils zu einem Monatsersten 
                • mit einer Frist von 6 Monaten beantragt werden.
                • zu einem gewissen Geburtstag (20/25/30/45)

                Die österreichische Versicherungswirtschaft hat mit diesem Tarif auf die doch hochpreisige volle Sonderklasse reagieren müssen. Der Versicherungsnehmer zahlt bis zum Optionsausübungszeitpunkt nur eine verringerte Prämie, ermöglicht es sich aber, ein Leben lang, den Einstieg in eine voll umfassende Sonderklasseversicherung OHNE erneute Gesundheitsprüfung.

                Man sichert  seinen Gesundheitszustand heute ab. Ein Abschluss in jungen Jahren macht Sinn, weil man eine sehr geringe Prämie bis zum Optionsausübungszeitraum zahlt.

                DarĂĽber hinaus ist eine Antragsstellung in jungen Jahren oftmals einfacher, weil tendenziell weniger oder gar keine Vorerkrankungen vorhanden sind.

                Sonderklasse nach Unfall und Krankheit
                (volle Sonderklasse)

                Die Sonderklasse nach Unfall und Krankheit oder auch volle Sonderklasse genannt ist der umfangreichste und zugleich teuerste Schutz im Krankenhaustarif.

                Diese Versicherungsleistung umfasst sowohl Unfall als auch Krankheit.

                Er umfasst die Kostenübernahme von Ein- und Zweibettzimmer in ganz Österreich oder im jeweilige gewählten Bundesland (Regionaler Tarif | Bundesländertarif).

                Die wichtigsten Punkte der vollen Sonderklasse sind:

                • Deckung wie bei Sonderklasse nach Unfall
                • PLUS volle Deckung bei Krankheit
                • PLUS ein Leben lang
                • PLUS ohne Ausnahmen

                Was ist versichert beim Krankenhaustarif?

                Dieser Versicherungsleistungen werden ĂĽblicherweise beim Krankenhaustarif abgedeckt:

                • Sonderklasse: Kostendeckung im Ein- oder Zweibettzimmer (ergänzend zur Sozialversicherung), abhängig vom Tarif
                  • Behandlung von Unfallfolgen
                  • Behandlung auch bei Krankheit, Schwangerschaft und Entbindung
                • Direktverrechnung mit Vertragskrankenhäusern
                • Ersatztagegeld statt Kostenersatz bei Behandlung in der allgemeinen Verpflegskasse oder Entbindungsgeld statt Behandlung auf der Sonderklasse
                • Krankenhaustransportkosten (Rettungsdienst oder Krankenwagen)
                • Kosten der Begleitperson versicherter Kinder
                • Gesundheits-Hilfen (z.B. Hilfe im Notfall, Information ĂĽber medizinische Einrichtungen und Gesundheitsdienste, Hilfe bei der Suche nach dem passenden Arzt/Therapeuten,
                • Leistungen fĂĽr Rehabilitationszentren nach einem versicherten Krankenhausaufenthalt
                • Kosmetische Behandlungen von Unfallfolgen
                • UnterstĂĽtzung während der Genesung

                Natürlich unterscheidet sich der Leistungsumfang von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen. Wir haben allerdings hier versucht, anhand der Produktinformationsblätter der einzelnen Krankenversicherungsanbieter, alle relevanten Punkte abzudecken.

                Kläre bereits im ersten Beratungsgespräch was dir wichtig ist. Eines sei erwähnt, die groben Leistungen des Krankenhaustarifes sind bei fast allen Versicherungsunternehmen gleich. In der Prämie können diese sich durchaus unterscheiden.

                Was ist nicht versichert?

                Diese Leistungen sind beim Krankenhaustarif ĂĽblicherweise NICHT mitversichert:

                • ambulante Heilbehandlung bei niedergelassenen Ă„rzten
                • Zahnimplantationen
                • Kosmetische Eingriffe
                • Zahnbehandlungen
                • EntziehungsmaĂźnahmen und Entziehungskuren
                • Unterbringen wegen Selbst- oder Fremdgefährdung
                • Bestimmte Krankenhäuser, z.B. Kuranstalten
                • Eingriffe wegen Ăśbergewicht
                • geschlechtsangleichende Operationen
                • präventive Behandlungen/Eingriffe
                • MaĂźnahmen zur EmpfängnisverhĂĽtung
                • kĂĽnstliche Befruchtung
                • MaĂźnahmen der Pflege

                Welche Leistungen sind gedeckelt?

                Hier findest du eine Liste an Leistungen, welche beim Krankenhaustarif ĂĽblicherweise gedeckelt sind:

                • Heilbehandlungen, die vor Vertragsbeginn begonnen haben
                • Krankheiten und Unfallfolgen, die vor Vertragsabschluss nicht angegeben wurden
                • Eingeschränkte Kostendeckung in Nichtvertragskrankenhäusern
                • Heilbehandlungen wegen bestimmter Ursachen oder Ereignisse (z.B.: Alkohol- und Suchtgiftmissbrauch, gerichtlich strafbare vorsätzliche Handlungen)
                • Bestimmte Krankenhäuser (z.B.: Kliniken fĂĽr Alkohol-, Drogenabhängige und sonstige Suchtkranke, Tages- und Nachtkliniken)
                • Bestimmte Zimmerkategorien
                • Mögliche Selbstbehalte je nach Tarif
                • Wartezeiten fĂĽr bestimmte Leistungen (z.B.: Entbindungen)

                    Wahlarzttarif |
                    ambulanter Tarif

                    Der ambulante Tarif deckt im Kern alle Kosten im Zusammenhang mit Wahlärzten. Aufgrund der stark gestiegenen Anzahl an österreichischen Wahlärzten, verspürt die Versicherungsbranche einen starken Zulauf zur privaten Zusatzversicherung bzw. dem ambulanten Tarif.

                    Im Jahr 2018 gab es die höchste Zunahme bei den Leistungsauszahlungen der Versicherungsunternehmen an die Versicherungsnehmer im Bereich des ambulanten Tarifes.

                    Mit einem Plus von 21,4 Prozent stieg das bezahlte Leistungsvolumen auf 157,2 Millionen Euro. Zuletzt hatte es in diesem Bereich zwar ebenfalls spĂĽrbare Steigerungen gegeben, aber noch in geringerem AusmaĂź (2015: +10,0 Prozent, 2016: +11,6 Prozent, 2017: +9,4 Prozent).

                    Ambulanter Tarif ist optimal zur Wahlarztkostendeckung

                    Was ist ein Wahlarzttarif?

                    Mit Husten, Schnupfen und Fieber beim Arzt sitzen und das Wartezimmer ist übervoll. Wer kennt das nicht? Du möchtest lieber rasch an die Reihe kommen und mit dem Arzt deines Vertrauens in Ruhe sprechen.

                    Das ist kurz gesagt der Wahlarzttarif. Kurze Wartezeiten und die Betreuung der Patienten von Spezialisten ist ein wichtiger Bestandteil des ambulanten Tarifes.

                    Was ist versichert?

                    Folgende Leistungen sind ĂĽblicherweise von einem Wahlarzttarif gedeckt:

                    • Behandlung als Privatpatient bei niedergelassenen Ă„rzten nach schul- und alternativmedizinischen Methoden (z.B.: Homöopathie, Akupunktur)
                    • Ă„rztliche Heilbehandlung
                      VergĂĽtet werden Honorare fĂĽr Schulmedizin und fĂĽr Heilbehandlung im Rahmen der
                      Ganzheits- und Alternativmedizin. Dazu zählen: Akupunktur, Anthroposophische
                      Medizin, Ayurvedische Medizin, Klassische Homöopathie, Kneippmedizin, Mayr
                      Therapie, Osteopathie, Ozontherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).
                    • VergĂĽtet werden Honorare fĂĽr Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen.
                    • Honorare werden auch vergĂĽtet fĂĽr ambulante Operationen sowie fĂĽr besondere
                      Untersuchungen (Labor, bildgebende Diagnostik, Isotopen, Pathologie)
                    • Gesundheits-Assistenz – z.B. Hilfe im Notfall, Information ĂĽber medizinische Einrichtungen und Gesundheitsdienste, Hilfe bei der Suche nach dem passenden Arzt/Therapeuten, UnterstĂĽtzung während der Genesung
                    • Heilbehelfe, z.B. Brillen oder Kontaktlinsen
                    • Tele-Medizinische Beratung und Betreuung
                    • Behandlung durch Psychologen, Psychotherapeuten
                    • Ă„rztlich verordnete Arzneimittel/Medikamente (auch homöopathische Arzneispezialitäten)
                    • Transportkosten zur Erstversorgung oder im Notfall
                    • Ă„rztlich verordnete besondere Heilbehandlungen: (z. B. physikalische Therapien, Physiotherapien, Logopädie, Podologie, Heilmassagen, Beistand durch Hebammen)

                    Auch hier, beim Deckungsumfang des ambulanten Tarifes, haben wir anhand der verfĂĽgbaren Informationen die wichtigsten Parameter fĂĽr euch gesammelt. Nicht jedes Versicherungsunternehmen bietet bei der Zusatzversicherung alle diese Leistungsinhalte an.

                    Sofern du wirklich ganz konkrete Fragen über den Leistungsinhalt hast, dann kläre dies in einem Beratungsgespräch mit deinem unabhängigen Versicherungsmakler.

                    Was ist nicht versichert?

                    Diese Leistungen sind üblicherweise in einem Wahlarzttarif NICHT enthalten:

                    • kosmetische Behandlungen/Produkte
                    • kieferchirurgische Behandlungen
                    • Zahnröntgen, Zahnersatz
                    • Kieferregulierung
                    • Reiseimpfungen
                    • Nahrungsergänzungsmittel
                    • Zahnbehandlungen und -implantationen
                    • kĂĽnstliche Befruchtung
                    • MaĂźnahmen zur EmpfängnisverhĂĽtung
                    • präventive Behandlungen/Eingriffe
                    • Eingriffe wegen Ăśbergewicht
                    • geschlechtsangleichende Operationen
                    • MaĂźnahmen der Pflege

                    Welche Leistungen sind gedeckelt?

                    Diese Leistungen sind ĂĽblicherweise beim Wahlarzttarif gedeckelt. Das bedeutet, bis zu einem gewissen Eurowert ĂĽbernimmt die Leistung das Versicherungsunternehmen und danach muss der Versicherungsnehmer selbst bezahlen.

                    • Heilbehandlungen, die vor Vertragsbeginn begonnen haben
                    • Krankheiten und Unfallfolgen, die vor Vertragsabschluss nicht angegeben wurden
                    • Jahreshöchstsumme je Kalenderjahr
                    • Höchstbeträge je Kalenderjahr, Behandlung und Leistungsart
                    • Wartezeiten fĂĽr bestimmte Leistungen (z.B.: Entbindungen)
                    • Selbstbehalt bei einzelnen Leistungsarten
                    • Selbstbehalt, wenn die Jahreshöchstsumme ausgeschöpft wurde
                    • Behandlungen wegen Suchtgift-Missbrauch, z.B. Alkohol, Drogen …

                        Sonderleistungen | Zusatzpakete

                        Neben dem Krankenhaustarif und dem ambulanten Tarif kann man in der Zusatzversicherung einzelne Leistungen als Zusatzpakete abschlieĂźen.

                        Dabei handelt es sich meist um sogenannte Goodies die zumeist für eine sehr geringe Versicherungsprämie (Ausnahmen sind die Zahnzusatzversicherung bzw. Expatversicherung) abzuschließen sind.

                        Diese Zusatzpakete müssen üblicherweise mit einem stationären oder ambulanten Tarif kombiniert werden. Im Folgenden erklären wir alle relevanten Sonderleistungen:

                            Reisetarif

                            Reisetarif

                            Im Wesentlichen zielt dieses Zusatzpaket auf die Absicherung der Gesundheitsvorsorge auf Reisen bis zu 4 Monate ab. Leistungen aufgrund von akuter Erkrankung oder Unfall während einer Reise werden bis zu einem festgelegten Höchstbeitrag ersetzt. Der Schutz umfasst in der Regel:

                            • Ă„rztliche Behandlungen bei Reisen im Ausland
                            • Transport und Hilfe bei Reisen im Inland und im Ausland
                              (u.a. Bergung und Hubschrauberrettung, Verlegungstransport, Nottransport, Überführung, Rückholung mitreisender Kinder, außerplanmäßige Rückreise aufgrund Erkrankung oder Unfall, Dolmetscherdienste, Ersatzbeschaffung von Reisedokumenten)
                            • Informationen rund um die Reise (Schutzimpfungen, Bestimmungen fĂĽr die Einreise, Medizinische Einrichtungen)

                              Eine Reiseoption kosten abhängig vom Alter zwischen 2 und 5 € pro Person pro Monat.

                              Dieses Produkt dient als weltweiter Schutz und wird auch als das Sicherheitsnetz der Gesundheitsvorsorge im Ausland gesehen. Es soll das Gefühl der „weltweiten Versicherung“ geben. Die Versicherungssummen sind extrem hoch gewählt, um bei akuten Operationen oder Behandlungen auch immer gedeckt zu sein!

                              Beispiel: du fährst jährlich mit deiner Familie nach Lignano auf Urlaub. Um auch in Italien die beste medizinische Versorgung zu erhalten, kannst du einen Reisetarif abschließen. Es ist beispielsweise bekannt, dass in touristischen Hochburgen üblicherweise viele Wahlärzte und Privatspitäler vorhanden sind.

                                  Babyoption

                                  Die Babyoption der Zusatzversicherung wird üblicherweise von angehenden Eltern bzw. bei Kinderwunsch abgeschlossen. Sofern ein Elternteil eine private Zusatzversicherung  abschließt, kann man im Vertrag eine Babyoption vereinbaren.

                                  Der große Vorteil dabei ist, dass keine Risikoprüfung durchgeführt wird oder Wartezeiten anwendbar sind. Sollte dein Kind mit einer schweren Krankheit auf die Welt kommen, wäre es auch versichert. Das Kind genießt nach ausüben der Option sofort denselben Schutz wie die Eltern.

                                  Prämie: fĂĽr die Babyoption muss man im Vertrag der Mutter oder des Vaters zwischen 3-5 € rechnen. Nach AusĂĽbung der Option nach Geburt, ist ihre Tochter im selben Umfang wie die Mutter oder der Vater versichert. Ab diesem Zeitpunkt muss – weil sich der Versicherungsumfang geändert hat – man mit einer höheren Prämie rechnen.

                                  Bitte beachte, dass zwischen deinem Versicherungsabschluss (der Eltern) und der Ausübung der Babyoption üblicherweise eine Wartefrist besteht. Diese Wartefrist kann bis zu 9 Monate sein. Sie gilt nur für leibliche Kinder. Bei einzelnen Versicherungsunternehmen wird für ein halbes Jahr prämienfrei geboten, sofern der Vertrag mindestens für drei Jahre bestehen bleibt.

                                  Vertraglich ist oftmals geregelt, dass die Option im ersten Lebensjahr des Kindes ausgebĂĽt werden muss, ansonsten erlischt diese Option.

                                  Beispiel:

                                  Lisa schließt am 14.06.2019 eine private Zusatzversicherung (volle Sonderklasse) mit Babyoption ab. Die Geburt Ihrer Tochter ist am 18.05.2020. Lisa kann nun innerhalb des ersten Lebensjahres Ihrer Tochter die Babyoption ziehen und ihr Kind mit demselben Versicherungsumfang – wie sie selbst hat – absichern.

                                  Vertraglich kann Lisa die Option NICHT vor dem 04.04.2020 ausüben, da bei Abschluss eine gewisse Wartezeit vereinbart wurde. Nach ausüben dieser Option muss Lisa mit einer Prämie von 20-30 € für Ihre Kind rechnen.

                                      Babyoption
                                      Wellness und Fitnesspaket der Zusatzversicherung

                                      Wellness und Fitness

                                      Dieses Zusatzpaket ermöglicht es dem Versicherungsnehmer, üblicherweise alle 2 Kalenderjahre Leistungen zur Gesundheitsvorsorge aus den Bereichen Wellness, Fitness oder medizinische Check-ups in Anspruch zu nehmen. Dazu zählen Angebote wie Wellnesshotels, Abonnements für Fitnessstudios und vieles mehr.

                                      Darüber hinaus ist es möglich ärztliche Vorsorgeuntersuchungen als Privatpatient durchführen zu lassen. Es zielt darauf ab, für einen sehr kleinen Beitrag, bewusst Gesundheitsprävention durchführen zu können.

                                      Diese Option zielt darauf ab, dass sich der Versicherungsnehmer bewusst eine gesundheitliche Auszeit nimmt.

                                      Kosten für diese Paket belaufen sich auf rund 10-15 € monatlich.

                                          Expat-Versicherung

                                          Zwischen Reisetarif und der Expat-Versicherung besteht eine gewisse Ă„hnlichkeit. Wobei die Expat-Krankenversicherung fĂĽr Auslandsaufenthalte zwischen 1 und 5 Jahre gedacht ist.

                                          Dabei ist sie ähnlich wie der österreichische Tarif mit stationärem und ambulantem Tarif aufgeteilt. Expat-Tarife orientieren sich preislich an den österreichischen Tarifen bzw. etwas darüber, um den internationalen Schutz zu gewähren.

                                              Expat Zusatzversicherung

                                              Krankengeld nach Spitalsaufenthalt

                                              Eine etwas aus der Mode gekommene Versicherung ist die sogenannte Taggeldversicherung. Da in den letzten Jahren der Fokus der Produktinnovationen im Versicherungsbereich auf Leistungen gelegt wurde – ist dieses Zusatzpaket der privaten Krankenversicherung von untergeordneter Bedeutung.

                                              Im Kern erhält der Versicherte einen fixen € – Betrag pro Tag der Arbeitsunfähigkeit. Da diese Versicherung weder konkret Leistungen abdeckt und auch keinen langfristigen finanziellen Schutz bietet – wird diese Versicherung von krankenversichern.at nicht empfohlen.

                                              Hier empfehlen wir eher eine Berufunfähigkeitsversicherung, da diese auch langfristigen Schutz bietet.

                                                  Kur- und Rehabilitationskosten

                                                  Ähnlich wie die „Taggeldversicherung“ bietet das Zusatzpaket: Kur und Rehabilitation die Kostenabdeckung für entstehende Nebenkosten bei Kuraufenthalten.

                                                  Die Leistung wird in Form eines Taggeldes in der vereinbarten Höhe erbracht. Auch dieses Produkt wird seitens krankenversichern.at nicht empfohlen, da es lediglich Nebenkosten deckt.

                                                      Kur- und Rehabilitationskosten - Zusatzversicherung
                                                      Zahnzusatzversicherung

                                                      Zahnzusatzversicherung

                                                      Nachdem kieferchirurgische Behandlungen, Zahnröntgen, Zahnersatz, Kieferregulierung und sonstige im Zusammenhang mit Zahnbehandlungen stehende ambulante Eingriffe oder Behandlungen in der Zusatzversicherung ausgenommen sind, wurde dafür extra eine Zahnzusatzversicherung entwickelt.

                                                      Dabei ist versichert:

                                                      • kieferchirurgische Behandlungen
                                                      • Zahnröntgen
                                                      • Zahnersatz
                                                      • Kieferregulierung
                                                      • Zahnbehandlungen und -implantationen
                                                      • Heilmittel im Zusammenhang mit diesen Behandlungen
                                                      • MaĂźnahme zur Förderung der Zahngesundheit
                                                        • Mundhygiene
                                                        • Zahnsteinentfernung
                                                        • Fluoridierung, Zahnversiegelung, Kontrollen

                                                      Im Wesentlichen ähnelt die Zahnzusatzversicherung dem ambulanten Tarif. Es werden die Kosten für Zahnbehandlungen und Zahnersatz mittels Kostenersatz bis zu einer festgelegten Jahreshöchstsumme ersetzt.

                                                      Ein Zahnzusatzversicherung bewegt sich abhängig vom Alter zwischen 50 und 70 € monatlich

                                                          Vergünstigte Prämie in der Pension

                                                          Prämienpläne, wie die vergünstigte Prämie in der Pension auch noch genannt wird, reduziert ab dem 65. Lebensjahr die monatliche Prämie für die Gesundheitsvorsorge.

                                                          Dafür wird über die Laufzeit hinweg ein höherer Beitrag für diese Finanzierung gezahlt.

                                                              Prämienplan - Zusatzversicherung

                                                              Vorteile einer Zusatzversicherung

                                                              8 GrĂĽnde, warum man eine Zusatzversicherung abschlieĂźen sollte!

                                                              Im Abschnitt 2 „Was ist eine private Krankenversicherung“ haben wir dir die Produktbestandteile verständlich strukturiert.

                                                              Diese sagen aber nichts darüber aus, warum man eine private Zusatzversicherung abschließen sollte. In diesem Abschnitt gehen wir stärker auf deine persönlichen Vorteile der privaten Zusatzversicherung ein.

                                                              Was sind deine Vorteile einer Zusatzversicherung?

                                                              1. VerkĂĽrzte Wartezeit beim Arzt
                                                              2. VerkĂĽrzte Wartezeit bei Operationen
                                                              3. Freie Wahl des (Privat)-Spitals
                                                              4. Freie Wahl des (Wahl)-Arztes
                                                              5. Ganztägiges Besuchsrecht
                                                              6. Ăśbernahme der Kosten fĂĽr Begleitpersonen
                                                              7. Zweitmeinung einholen
                                                              8. Alternative medizinische Behandlungen nutzen

                                                              VerkĂĽrzte Wartezeit beim Arzt

                                                              Bist du schon einmal mit Husten, Schnupfen oder Fieber beim Arzt gesessen und das Wartezimmer war ĂĽbervoll? Wer kennt das nicht.

                                                              Wenn du rasch an die Reihe kommen möchtest und mit dem Arzt deines Vertrauens sprechen möchtest, dann ist eine Zusatzversicherung bestens für dich geeignet. Diesen großen Vorteil gibt es mit dem ambulanten Tarif.

                                                              Du bist viel beschäftigt und brauchst einen Arzt mit flexiblen Ordinationszeiten. Oder möchtest einfach nicht lange warten, wenn du einmal krank bist. Suche dir deinen passenden Arzt, der sich Zeit für dich nimmt und der auf deine Terminwünsche eingeht.

                                                              In Oberösterreich wartet man bereits bis zu 6 Monaten auf einen Termin beim Augenarzt. Die Ärztekammer kritisiert, das Wartezeiten von der Sozialversicherung teilweise bewusst künstlich geschaffen werden.

                                                              Wir haben zu diesem und anderen Themen auch Doz. Dr. Patrick Weninger interviewt. Sein klares Statement: “Mit einer Zusatzversicherung kann man kürzere Wartezeiten haben“.

                                                                  Keine Wartezeit beim Arzt - Zusatzversicherung
                                                                  Play Video
                                                                  Wartezeiten bei Operationen

                                                                  VerkĂĽrzte Wartezeit bei Operationen

                                                                  Betracht man einmal die öffentlich-ersichtlichen Wartezeiten beim Wiener Krankenanstaltenverbund genauer, dann sieht man wie problematisch die Lage wirklich ist.

                                                                  Die oberösterreichische Wartezeitenbilanz zeigt noch schlimmere Bilder. So wartet man in Linz bis zu 140 Tage auf eine Mandeloperation. Parkinson kann erst in 84 Tagen behandelt werden.

                                                                  Eine Zusatzversicherung ermöglicht dir kurze Wartezeiten bei Operationen.

                                                                  Aber wie ist das möglich?

                                                                  Als Privatpatient hast du die Möglichkeit, dich in ein Privatspital zu legen (Beispiel die Privatklinik Döbling). Dort hält das Privatspital für Privatpatienten Kapazitäten vor und ermöglicht dir daher die schnelle Behandlung. Durch diese freien Ressourcen für Privatpatienten wird dir quasi die „First Class“ zugänglich gemacht.

                                                                  Durch diese „First Class“ Behandlung hast du ein Ein- oder Zweitbettzimmer und kannst dir die Wartezeit dementsprechend reduzieren. Auch der ganztägige Besuch deiner Liebsten ist rund um dir Uhr möglich. Besonders gut aufbereitet hat das Thema Wartezeit bei Operationen eine Partei in Oberösterreich.

                                                                  Unser Tipp: Nutze die Möglichkeit von Privatspitälern. Achte dabei darauf, dass das Krankenhaus ein Vertragskrankenhaus mit dem jeweiligen Versicherungsunternehmen ist.

                                                                  Sofern eine Vertragsbeziehung besteht, werden alle Kosten seitens der Versicherung übernommen. Sofern es ein „Nicht-Vertragskrankenhaus“ ist, beachte die in deiner Polizze geltenden Höchstbeträge.

                                                                      Freie Wahl des (Privat)-Spitals

                                                                      Der freie Wille des Einzelnen ist das höchste Gut, welches wir in einer modernen demokratischen Gesellschaft haben. Aber warum sollte das im Zusammenhang mit der Wahl des Krankenhauses nicht gelten?

                                                                      Bei akuten Einlieferungen ist Krankenhaus stellt sich diese Frage nicht. Aber die meisten Operationen sind relativ planbar. Genau in dieser Situation, möchte man doch entscheiden, welche Klinik für diesen speziellen Eingriff spezialisiert hat, oder? Auch Expertenteams im Ausland sind von deiner teilweise Zusatzversicherung umfasst!

                                                                      Spezialisierung und Fokussierung ist ein wichtiger Trend in der privaten Krankenversicherung. Viele Ärzte erkennen, dass durch Spezialisierung einfach stärkeres und fundierteres Wissen etabliert wird.

                                                                      Man setzt Ausbildungs– und Weiterbildungsschwerpunkte fĂĽr die kontinuierliche Fortbildung der Ă„rzte. Und genau das macht sich bei der freien Wahl des (Privat)-Spital bezahlt.

                                                                      Du bestimmt in welches Krankenhaus du gehst und wer dich operiert.

                                                                          Freie Wahl des (Wahl)-Arztes

                                                                          Wer soll dich operieren? Früher war das keine Frage. Heute mit der Spezialisierung von Ärzten wird dieses Thema immer wichtiger. Viele Interessenten der Zusatzversicherung konsultieren einen Spezialisten bei Ihren Problemfällen.

                                                                          Zumeist sind dies Wahlärzte, welche sich auf einen konkreten Eingriff fokussiert und diesen perfektioniert haben. Teure Weiterbildung für diese spezialisierten Ärzte sind die Regel. Das ist dein Vorteil.

                                                                          Nehmen wir an, du hast dir letztens dein Kreuzband beim Fussball gerissen. Du machst dich auf die Suche nach einem Spezialisten der dich „state of the art“ operiert. Weiters soll er dich bei deinem sportlichen Comeback begleiten.

                                                                          Schnell findest du einige Ärzte auf Google und das sind fast ausschließlich Wahlärzte. Glücklicherweise hast du dich nach dem letzten Unfall deines Freundes mit dem Thema der Zusatzversicherung auseinandergesetzt und hast eine Absicherung inklusive ambulantem Tarif.

                                                                          Du musst einige Mal zu deinem Spezialisten, um alle Sachen abzuklären. Hättest du keine Zusatzversicherung wäre dir das ganz schön teuer gekommen.

                                                                          Du bist mit deiner Wahl vollends zufrieden und deine persönliche Vertrauensperson operiert dich letztendlich auch in der Privatklinik. Du hast deinen Spezialisten frei gewählt und bist dir sicher, er gibt alles für dein sportliches Comeback.

                                                                              Vorteil - freie Wahl des Arztes und des Krankenhauses
                                                                              Besuchsrecht Zusatzversicherung

                                                                              Ganztägiges Besuchsrecht

                                                                              Ein echtes Beispiel aus Sebastians Leben (der Autor dieses Artikels). Im Alter von 3 Jahren spielt Sebastian im Wohnzimmer mit seinem Bagger und seine Mutter strickt nebenbei einen Pullover fĂĽr seinen Bruder.

                                                                              Seine Mutter hat Ihren gesamten Vorrat an Strickmaterial im Wohnzimmer aufgebreitet und unter anderem sind dort auch Stecknadeln aufbewahrt.

                                                                              Nachdem seine Mutter kurz aus dem Raum gegangen ist, nimmt sich Sebastian eine Stecknadel und verschluckt sie. Als seine Mutter wieder in den Raum kommt, fällt ihr fast die Kinnlade runter, als sie den jungen Sebastian bei den Stecknadeln sieht.

                                                                              Sebastians Mutter fragt ihn, was er mit der Stecknadel getan hat und er antwortet – er hat sie geschluckt.

                                                                              Seine Mutter erstarrt vor Schreck – ruft die Rettung und beide fahren ins Krankenhaus. Sebastians Magen muss ausgepumpt werden und er muss für 2 Tage zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben. Gertrude, Sebastians Mutter, konnte Sebastian über diese 2 Tage hinweg zu jeder Zeit besuchen.

                                                                              Auch Vater Werner, welcher nach der Arbeit gegen 19.00 Uhr den Jungen besucht, kann das ohne Probleme tun. Eine wahre Geschichte. Ganztägig dein Kind nach einem Unfall besuchen und trösten zu können, ist wohl das wichtigste in dieser Zeit.

                                                                                  Ăśbernahme der Kosten fĂĽr Begleitperson

                                                                                  Bleiben wir beim Beispiel vom ganztägigen Besuchsrecht. Nachdem Sebastian ins Krankenhaus eingeliefert wurde, konnte er sich einfach nicht beruhigen. Er weinte unermüdlich. Immer als er seine Mutter sah konnte er sich kurz beruhigen.

                                                                                  Gertrude, Sebastians Mutter entschließt sich die Nacht im Krankenhaus zu verbringen. Es wurde ihr ein Bett zur Verfügung gestellt und sie konnte Sebastian beruhigen, dass er zumindest ein paar Stunden schlafen konnte. Dieses Bett kann allerdings in manchen Krankenhäusern bis zu 150 € pro Nacht.

                                                                                  In einem stationären Tarif sind – egal wer eingeliefert wird – die Kosten für die Begleitperson immer inkludiert. Du brauchst nie überlegen, ob bei deinem Kind bleiben möchtest.

                                                                                      Zweitmeinung - Zusatzversicherung

                                                                                      Zweitmeinung einholen

                                                                                      Vor kurzem kam ein Freund auf mich zu und fragt: Sebastian, kann ich mir bei meinem Kreuzbandriss eine Zweitmeinung von einem Arzt einholen. Ja, das ist möglich.

                                                                                      Neben der freien Wahl des Arztes, hast du immer das Recht auch einen zweiten medizinischen Befund einzuholen, um dich doppelt abzusichern.

                                                                                      Die anfallenden Kosten werden vom ambulanten Tarif übernommen. Auch der Zugang zu einem Spezialistennetzwerk wird dir bei einzelnen Versicherungsunternehmen ermöglicht.

                                                                                          Alternative medizinische Behandlungen nutzen

                                                                                          Viele Eltern tendieren heute dazu, ihre Kinder zuerst einmal alternativ medizinisch behandeln zu lassen. Darunter fallen Behandlungen wie

                                                                                          • Akupunktur,
                                                                                          • Anthroposophische
                                                                                            Medizin,
                                                                                          • Ayurvedische Medizin,
                                                                                          • Klassische Homöopathie,
                                                                                          • Kneippmedizin,
                                                                                          • Mayr Therapie,
                                                                                          • Osteopathie,
                                                                                          • Ozontherapie und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM).

                                                                                          Auch diese alternativ-medizinischen Leistungen sind in einer Zusatzversicherung abgedeckt.

                                                                                              Sonderthema: private Zusatzversicherung fĂĽr
                                                                                              Kinder, Familien und bei einer Schwangerschaft

                                                                                              3 wichtige Themenbereiche gesondert analysiert!

                                                                                              Wir glauben, diese 3 Themenbereiche: Kinder, Familie und die Schwangerschaft, sollten in einem guten Artikel ĂĽber die Zusatzversicherung detailliert besprochen werden. Hier folgen unsere Tipps und Tricks.

                                                                                              Zusatzversicherung fĂĽr Kinder

                                                                                              Kinder haben meist keine Vorerkrankungen

                                                                                              Üblicherweise sind Babies oder Kleinkinder bei Geburt oder in jungen Jahren gesund. Laut Informationen von Navigator-Medizin kommen 97% aller Kinder gesund zur Welt. Die Absicherung in jungen Jahren macht aufgrund der geringen Prämie (zwischen 20-30 €, gültig bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) und des guten Gesundheitszustandes definitiv Sinn.

                                                                                              Vorerkrankungen, welche vermehrt im Alter entstehen, führen zu Prämienzuschlägen oder auch Ausschlüssen von der privaten Zusatzversicherung . Weiters gilt bei der Zusatzversicherung, je älter desto höher die Prämie.

                                                                                              Ganz wichtig: die Prämie des Kindes bleibt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr unverändert und wird nur jährlich indexiert. Ein ganz wichtiger Vorteil! Damit kannst du deinem Kind 18 Jahre lang einen sehr günstigen Schutz für 20-30 € ermöglichen.

                                                                                              Babyoption: günstige Absicherungsmöglichkeit

                                                                                              Gerade Eltern, welche bereits über eine private Krankenversicherung verfügen, möchten oftmals, Ihren Neugeborenen genau denselben Schutz bieten. Hierfür ist die Babyoption der privaten Krankenversicherung optimal geeignet.

                                                                                              Dabei kann man sein Kind – gegen eine sehr geringe Prämie (3-5 €) absichern. Das Kind erhält bei Geburt und ausüben der Option dieselbe Versicherungsleistung wie die Mutter oder der Vater und kann OHNE Gesundheitsprüfung versichert werden.

                                                                                              WICHTIG: Sollten bei oder nach der Geburt Krankheiten beim Kind festgestellt werden, ist das Kind trotzdem voll versichert.

                                                                                              Natürlich ist ein Abschluss einer Babyoption hierfür notwendig. Nach ausüben der Babyoption, muss man mit einer Prämie zwischen 20 und 30 € für das Kind rechnen.

                                                                                              Beispiel: Ingrid (25) möchte eine private Zusatzversicherung abschließen. Im Zuge des Beratungsgespräches erwähnt Ingrid, dass sie zukünftig gerne auch ein Kind haben möchte.

                                                                                              Der Berater sollte sie auf jeden Fall auf die Babyoption hinweisen, dass Ingrids zukĂĽnftiges Kind, bei ausĂĽben der Babyoption nach der Geburt, denselben Schutz wie sie genieĂźt und dabei KEINE GesundheitsprĂĽfung Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes notwendig ist.

                                                                                              Der Tag der Geburt kommt und Ingrid’s Kind Rosa kommt mit einem kleinen, aber nicht bedrohlichen Herzfehler auf die Welt. Nachdem Ingrid in Ihrem Vertrag die Babyoption vereinbart hat, wird die kleine Rosa nach ausüben der Option auch gemäß dem Vertrag von Ingrid abgesichert. Die Absicherung von Rosa wäre ohne Babyoption nicht möglich gewesen.

                                                                                              Lebenslanger Zugang zur Sonderklasse

                                                                                              Durch die frühzeitige Absicherung von Kindern, ermöglicht man seinen Liebsten bereits in jungen Jahren zu sehr günstiger Prämie den lebenslangen Zugang zur Sonderklasseversicherung.

                                                                                              Unsere Empfehlung für Eltern ist üblicherweise die Sonderklasse nach Unfall mit Option plus Wahlarzttarif. Gerade dieser Tarif ist für Familien besonders günstig (Kinder werden zwischen 20-30 € versichert) und können den lebenslangen Zugang sichern.

                                                                                              Darüber hinaus wird die Prämie bis zum 18. Lebensjahr fast nicht abgeändert (nur Indexierung, sofern vertraglich vereinbart).

                                                                                              Absicherung von Familien

                                                                                              Aus unseren unzähligen Beratungsgesprächen ist ein Punkt immer wieder entscheidend.

                                                                                              Kann sich eine Familie die private Zusatzversicherung leisten?

                                                                                              Bei einer 3-köpfigen Familie kann eine volle Sonderklasse (nach Unfall und Krankheit) schon mehrere hundert Euro kosten.

                                                                                              Hier haben wir 2 Tipps fĂĽr dich:

                                                                                              Nutze den Optionstarif

                                                                                              Unsere Produktempfehlung ist ein stationärer Tarif (Sonderklasse nach Unfall mit Option) gepaart mit einem ambulanten Tarif.

                                                                                              Dieser Tarif bietet einen lebenslangen Zugang zur vollen Sonderklasse und ermöglicht dir heute eine günstige Prämie. Hier findest du das Sparpotential.

                                                                                              Mehr Infos findest du hier.

                                                                                              Familienbonus PLUS: so finanzierst du dir die Zusatzversicherung fĂĽr die Familie

                                                                                              Durch den am 1.1.2019 eingeführten Familienbonus PLUS, kannst du bis zu 125 € netto mehr pro Kind monatlich erhalten. Bei 2 Kindern (also bis zu 250 €) kannst du die private Krankenversicherung für deine Familie sehr einfach gegenfinanzieren.

                                                                                              Der Familienbonus Plus muss nur mittels dieses Formulars beantragt werden. 2 Voraussetzungen gibt es: Kinder mĂĽssen in der Familie sein & du musst die Familienbeihilfe beantragt haben.

                                                                                              Mit unserem einfachen Konzept kommst du zu deiner kostenlosen privaten Zusatzversicherung für deine Familie!

                                                                                              Infos ĂĽber Zusatzversicherung bei Schwangerschaft

                                                                                              Du bist bereits schwanger und möchtest aber noch eine Zusatzversicherung für die Geburt abschließen? Du fragst dich, ob das möglich ist? Im Prinzip ja.

                                                                                              Es sei erwähnt, dass für Entbindungen einschließlich der wegen Schwangerschaft erforderlichen Untersuchen üblicherweise eine Wartezeit von 9 Monaten besteht.

                                                                                              Einige Versicherungsunternehmen ermöglichen es dir, ihm Rahmen von speziellen Regelungen, dich sofort abzusichern und auch auf die Wartezeit zu verzichten oder Monate anzurechnen. Üblicherweise muss dann auch der Partner mitversichert werden.

                                                                                              Auf alle Fälle ist es wichtig, bei den Gesundheitsfragen, eine vorliegende Schwangerschaft wahrheitsgemäß zu beantworten. Bei unehrlicher Antwort kann es durchaus zu rechtlichen Problemen kommen. Unser Tipp: sei bitte immer ehrlich.

                                                                                                Zusatzversicherung bei Schwangerschaft

                                                                                                Wo gilt deine Zusatzversicherung?

                                                                                                Nur im Bundesland? Ă–sterreichweit oder International? Wir haben die Antworten!

                                                                                                Geographischer Geltungsbereich

                                                                                                Im ambulanten Tarif also der Behandlung von Ă„rzten bist du ĂĽblicherweise weltweit versichert.

                                                                                                Beim stationären Tarif muss man unterscheiden:

                                                                                                Sofern du einen Bundeslandtarif gewählt hast, bist du natürlich nur in deinem jeweiligen Bundesland versichert.

                                                                                                Bei einem Ă–sterreichtarif bist du in gesamt Ă–sterreich abgesichert.

                                                                                                Bin ich auch im Ausland abgesichert?

                                                                                                Das kommt auf deinen stationären Tarif an. Wie erwähnt, die ambulanten Tarife gelten weltweit und decken dort deine Kosten ab.

                                                                                                Um weltweit versichert zu sein, empfehlen wir die das Zusatzpaket Reisetarif. Hier sind die internationalen Versicherungssumme entsprechend angepasst. Da du im Ausland nicht in das Sozialversicherungssystem einzahlt, können die Operationen oder Behandlungen sehr teuer kommen. Damit kannst du dir sicher gehen, dass sowohl die Behandlung (egal ob stationär oder ambulant) als auch der Rücktransport abgesichert ist.

                                                                                                Vertragskrankenhäuser

                                                                                                Was ist ein Vertragskrankenhaus?

                                                                                                Versicherungsunternehmen gehen Partnerschaften mit Krankenhäusern ein und diese nennt man Vertragskrankenhäuser.

                                                                                                Bei jeder Versicherung findet man eine Liste über alle Vertragskrankenhäuser. Ein Kernkriterium dabei ist, dass ALLE Leistungen in diesen Krankenhäusern durch den stationären Tarif abgesichert sind.

                                                                                                Eine direkte Verrechnung zwischen Krankenhaus und Versicherung besteht; der Versicherungsnehmer muss auch nicht in finanzielle Vorleistung gehen.

                                                                                                Nicht-Vertragskrankenhäuser

                                                                                                Bei Nicht-Vertragskrankenhäuser besteht keine Partnerschaft zwischen Versicherungsunternehmen und Krankenhaus und es werden nur Leistungen bis zu den in der Polizze vereinbarten Höchstgrenzen übernommen.

                                                                                                Internationale Abdeckung

                                                                                                Mit dem Reisetarifen der einzelnen Versicherungen bist du weltweit abgesichert. Teilweise sind Stufen der Reisezeiten eingezogen (beispielsweise bis zu 6 Wochen/ bis zu 4 Monaten). Der Reisetarif sichert dir die weltweite Abdeckung deiner privaten Gesundheit.

                                                                                                Aufgrund von fehlenden Einzahlungen ins Sozialversicherungssystem sind Operationen oder ambulante Behandlungen im Ausland sind sehr teuer. Der Reisetarif federt diese Kosten durch hohe Versicherungssumme ab.

                                                                                                Der ambulante Tarif gilt im Prinzip weltweit. Krankenhauskosten bzw. Rücktransport nach Österreich können sich aber im geographischen Deckungsumfang unterscheiden.

                                                                                                Wir empfehlen für regelmäßige oder gelegentliche Auslandsaufenthalte die Absicherung durch einen Reisetarif, um weltweit auch zu 100 % versichert zu sein.

                                                                                                Was kostet eine Zusatzversicherung?

                                                                                                Wie setzten sich die Kosten zusammen und was muss ich monatlich fĂĽr meine Gesundheit investieren?

                                                                                                Wie setzt sich die Prämie zusammen?

                                                                                                • Stationärer Tarif / Krankenhaustarif
                                                                                                  • Sonderklasse nach Unfall („DACIA“)
                                                                                                  • Sonderklasse nach Unfall mit Option a. Krankheit („VW“)
                                                                                                  • Sonderklasse nach Unfall & Krankheit („MERCEDES“)
                                                                                                  • Ambulanter Tarif / Wahlarzttarif
                                                                                                  • Sonderleistungen

                                                                                                  Zuerst wählst du den Absicherungsgrad im stationären Tarif aus. Dabei unterscheiden wird 3 Tarifbausteine: die Sonderklasse nach Unfall, die Sonderklasse nach Unfall mit Option auf Krankheit und die volle Sonderklasse (SK nach Unfall & Krankheit).

                                                                                                  Es gilt je umfangreicher, desto teuer. Die volle Sonderklasseversicherung umfasst auch die Absicherung in Krankheitsfällen.

                                                                                                  Der ambulante Tarif hat keine eigenen Ausprägungen der Tarifstruktur. Es ist im Wesentlich eine Entscheidung, ob Wahlärzte genutzt und Wartezeiten reduziert werden wollen oder nicht.

                                                                                                  Abschließend muss man sich die Frage stellen, ob gewisse Sonderleistungen, wie zum Beispiel: Reisetarif, Babyoption, Wellness- und Hotelangebot genutzt werden möchten.

                                                                                                  Je nach Kombination dieser 3 Parameter berechnet sich danach die Prämie. Neben der Produktgestaltung spielt das Alter und der Gesundheitszustand eine wichtige Rolle bei der Prämienkalkulation.

                                                                                                  Als unabhängige Informations und Vorsorgeplattform empfehlen wir einen Versicherungsvergleich bei der privaten Krankenversicherung. Du findest eine erste Prämieneinschätzung rechts / unterhalb. In 3 Alterskategorien haben wir die private Zusatzversicherung transparent verglichen.

                                                                                                  Anbieter anonymisiert dargestellt: Eine öffentliche Darstellung der Prämie pro Versicherungsunternehmen ist uns derzeit nicht gestattet, aber du sollst ja auch nur ein Gefühl für die jeweilige Prämiehöhe erhalten. Bei der genauen Angabe des Geburtsdatums wird die Prämie nur bedingt um diese Werte schwanken.

                                                                                                  Es kann die Prämie bei der Zusatzversicherung sich durchwegs unterscheiden. Durch diesen Versicherungsvergleich erhältst du einen transparenten Marktvergleich und ermöglichst dir zusätzlich Sparpotential.

                                                                                                  Gerne helfen wir dir in einem Onlineberatungsgespräch bei der Produktfindung und Realisierung weiter.

                                                                                                  Versicherungsvergleich: Sonderklasse inklusive ambulanter Tarif

                                                                                                  Hinweis: Beruf Angestellter, stationärer Tarif Abdeckung: Österreichweit, inklusive ambulantem Tarif: Deckung der Kosten ab circa 1.400 EUR jährlich;  Die angeführten Prämien sind als Richtwerte unter Annahme bester Gesundheit zu verstehen. Ihr konkretes Angebot erhalten Sie nach der Risikoprüfung im Zuge der Antragstellung. Innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Polizze samt Versicherungsbedingungen haben Sie die Möglichkeit ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Gewisse Versicherungsunternehmen bieten den Optionstarif nur bis zum 39. Lebensjahr Mindestvertragsdauer: 3 Jahre, Stand: August 2019

                                                                                                  Wie kann ich mir Prämie bei der Zusatzversicherung sparen?

                                                                                                  4 geheime Tipps zu einer günstigen Prämie

                                                                                                  Prinzipiell gilt eines: Die Prämien der Zusatzversicherung hängen vom

                                                                                                  • Beitrittsalter,
                                                                                                  • dem Sozialversicherungsträger,
                                                                                                  • dem Bundesland und
                                                                                                  • dem Gesundheitszustand des Versicherten/der Versicherten

                                                                                                  bei Vertragsabschluss ab. Prämie sparen kannst du dir durch folgende Beispiele:

                                                                                                  Regionale Tarife

                                                                                                  Der sogenannte Bundesländertarif umfasst beim stationären Tarif nur 1 Bundesland. Wenn du damit rechnest, ausschließlich in einem Bundesland ins Krankenhaus zu kommen, dann wäre dieser Tarif für dich gut geeignet.

                                                                                                  Es besteht mit dem regionalen Tarif ein Sparpotential von bis zu 20% der Gesamtprämie.

                                                                                                  Beachte: Viele ÖsterreicherInnen fahren gerne Ski. In einigen Fällen sind die großartigen Skiorte eventuell in einem Nachbarbundesland. Bei der Auswahl eines Bundesländertarifes besteht nur im jeweiligen Bundesland eine Deckung.

                                                                                                  Sofern du regelmäßig in anderen Bundesländern unterwegs bist, macht ein österreichweiter Tarif mehr Sinn.

                                                                                                  Auch bei „grenznahen“ Wohnorte (Grenze zu anderen Bundesländer) wie beispielsweise Korneuburg oder Klosterneuburg, wo die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass du in ein Wiener Spital möchtest, wäre ein österreichweiter Tarif eher sinnvoll.

                                                                                                  Selbstbehalte

                                                                                                  Mit der Vereinbarung von Selbstbehalten kannst du bis zu 50 % Prämie sparen. Dies beinhaltet allerdings dann Selbstbehalte von bis zu 1.000 €. Es zeigt allerdings ein weiteres Sparpotential auf.

                                                                                                  Hier musst du einfach abwägen, wie wichtig dir der sorglose Schutz ist.

                                                                                                  Gruppenkranken-versicherung

                                                                                                  Einige größere österreichische Konzerne, aber auch gewisse Mittelstandsunternehmen haben spezielle Gruppenkrankenversicherungen. Rabatte von bis zu 30% können durchaus vorkommen.

                                                                                                  Eine Gruppenkrankenversicherung kann gestaltet werden, wenn zumindest 20 Versicherungsnehmer teilnehmen und eine Gruppe formen.

                                                                                                  Informiere dich hierzu bei deiner Personalabteilung, ob es eine solche Vereinbarung gibt.

                                                                                                  Optionstarif

                                                                                                  Prämie sparen kannst du auch mit dem Optionstarif. Die Sonderklasse nach Unfall mit Option ist bis zu 65% günstiger als eine volle Sonderklasse und ermöglicht dir den lebenslangen Zugang zur vollen Sonderklasseversicherung.

                                                                                                  Dabei erhältst du das Recht, zu einem im Vertrag definierten Zeitpunkt(nach Frist, zu einem gewissen Alter) in eine volle Sonderklasse (also nach Unfall und Krankheit einzusteigen). Du sparst dir einiges an Prämie über die Laufzeit und hast trotzdem den lebenslangen Zugang gesichert.

                                                                                                  Beim „Upgrade“ in die volle Sonderklasse, ist nachgelagert eine erhöhte Prämie zu zahlen. Bis zum Upgrade-Zeitpunkt wird allerdings eine vielfach geringere Prämie bezahlt. Hier haben wir dir das Sparpotential berechnet.

                                                                                                  Beispiel: schlieĂźt du im Alter von 30 Jahren deine private Zusatzversicherung ab und ziehst im Alter von 45 Jahren deine Option, sparst du dir rund 16.000 €. Gleichzeitig hast du aber beim „Upgrade“ den vollen Schutz OHNE erneute GesundheitsprĂĽfung.

                                                                                                  Spartpotential des Optionstarifes

                                                                                                  Berechnung mit gĂĽnstigstem
                                                                                                  Anbieter aus Vergleich;

                                                                                                  Upgrade der Option nach 15 Jahren

                                                                                                  Wie kann ich eine Zusatzversicherung abschlieĂźen?

                                                                                                  Einfach und verständlich erklärt, wie du am besten zu deiner Zusatzversicherung kommst!

                                                                                                  So kommst du zu deiner Zusatzversicherung!

                                                                                                  Wie komme ich zu einem Angebot?

                                                                                                  Nachdem du dich ausführlich informiert hast, solltest du einen unabhängigen Versicherungsmakler für den Versicherungsvergleich beauftragen.

                                                                                                  Die durch den Makler mögliche Preistransparenz, erlaubt es dir mit einem Spezialisten die unterschiedlichen Versicherungslösungen der Zusatzversicherung zu vergleichen.

                                                                                                  Gerade weil das Produkt der Zusatzversicherung so viele Komponenten besitzt, macht es durchaus Sinn einen vertrauensvollen Berater zu konsultieren.

                                                                                                  Versicherungsmakler agieren kostenlos und unverbindlich und sind an keine Versicherungsunternehmen gebunden.

                                                                                                  Gerne kannst du dir eine Onlineberatung bei krankenversichern.at buchen.

                                                                                                  Wir sind als unabhängige Vorsorge- und Informationsplattform mit der AVERS Versicherungsmakler GmbH auch als Versicherungsmakler registriert.

                                                                                                  Nachdem du dein Angebot gesichtet hast und deine Entscheidung fĂĽr eine Zusatzversicherung gefallen ist, beginnt der Antragsprozess. Drei Dokumententypen musst du im Wesentlichen ausfĂĽllen und unterschreiben:

                                                                                                  • Gesundheitsfragen
                                                                                                  • Antragsbogen
                                                                                                  • Weitere Dokumente (SEPA, Datenschutzerklärung, Beratungsprotokoll)

                                                                                                  Die Gesundheitsfragen müssen wahrheitsgemäß beantwortet werden. Eine Untersuchung bei einem Arzt ist NICHT notwendig.

                                                                                                  Je digitaler dein Makler ist desto besser für dich. Digitale Signatur und schnelle Prozesse sind heutzutage ein MUSS. 

                                                                                                  Je schneller dein Versicherungsmakler den Antrag verarbeiten kann, desto schneller kann er dir auch im Schadenfall helfen.

                                                                                                  Wir bei krankenversichern.at verwenden bereits die digitale Signatur, um den Prozess des Antrages fĂĽr dich noch einfacher und schneller zu gestalten.

                                                                                                  Was muss ich bei der
                                                                                                  Antragsstellung beachten?

                                                                                                  Sonderthema: Vorerkrankung | RisikoprĂĽfung

                                                                                                  Nach erfolgter RisikoprĂĽfung seitens des Versicherungsunternehmens gibt es 4 Szenarien, wie dein Antrag behandelt wird:

                                                                                                  1. Antrag wird angenommen und polizziert
                                                                                                  2. Antrag wird mit Prämienerhöhung angenommen, Kunde muss bestätigen
                                                                                                  3. Antrag wird mit Risikoauschluss angenommen, Kunde muss bestätigen
                                                                                                  4. Antrag wird nicht angenommen.

                                                                                                  Sofern bei dir keine Vorerkrankungen sind wird dein Antrag relativ schnell polizziert.

                                                                                                  Bei Vorerkrankungen kann es sein, dass das Versicherungsunternehmen nach der Risikoprüfung Prämienzuschläge oder Ausschlüsse definiert.

                                                                                                  Ein Prämienzuschlag ist eine Erhöhung der Prämie aufgrund deiner Vorerkrankungen. Das Risiko deiner Vorerkrankung wird allerdings mitabgedeckt.

                                                                                                  Bei einem Risikoausschluss kann das Unternehmen das Risiko deiner Vorerkrankung (z.B.: Herzbeschwerden) ausschlieĂźen und wĂĽrde die Kosten einer Behandlung/Operation dieses konkreten Risikos nicht decken.

                                                                                                  Sofern ein Prämienzuschlag oder ein Risikoausschluss seitens des Versicherungsunternehmens definiert wurde, muss der Versicherungsnehmer eine sogenannte Einverständniserklärung nochmals unterfertigen.

                                                                                                  Hier bestätigst du als Versicherungsnehmer, dass du die erhöhten Kosten oder den Risikoausschluss auch annimmst.

                                                                                                  Es bleibt dir vorbehalten, ob du diese Anpassungen auch übernehmen möchtest. Selbstverständlich kannst du zu diesem Zeitpunkt du deinen Antrag zurückziehen.

                                                                                                  TIPP: aus unserer Erfahrung sollte ein Prämienzuschlag von bis zu 20% auf jeden Fall angenommen werden. 

                                                                                                  4 Szenarien nach der RisikoprĂĽfung

                                                                                                  Wie komme ich zu meiner Polizze?

                                                                                                  Nach abgeschlossener Polizzierung wird dir deine Polizze sowohl postalisch als auch digital ĂĽbermittelt. Dort hast du alle wichtigen Informationen gebĂĽndelt zusammengefasst.

                                                                                                  Einige Versicherungsunternehmen bieten dir auch Service-Karten fĂĽr 24h Hotlines bei Fragen.

                                                                                                  Wir bei krankenversichern.at arbeiten gerade auch an einer vollständig digitalen APP-Lösung, damit du alle deine Versicherungsverträge in einer App gebündelt hast.

                                                                                                  Auch andere Versicherungsverträge(außerhalb der Zusatzversicherung) werden künftig in unserer App gebündelt dargestellt werden.

                                                                                                  Wann beginnt und wann endet meine Deckung?

                                                                                                  Kurz erklärt, wann die Deckung der Zusatzversicherung beginnt und wann sie endet!

                                                                                                  Beginn der Versicherungsleistung

                                                                                                  Der Versicherungsschutz beginnt

                                                                                                  • mit dem Vertragsbeginn
                                                                                                  • nach Ablauf vereinbarter Wartezeiten und
                                                                                                  • nach Bezahlung der vorgeschriebenen Prämie.

                                                                                                  Beginn: es gilt wie im Versicherungsvertrag vereinbart – allerdings nur wenn du die erste Prämie rechtzeitig bezahlt hast. Bitte beachte gesonderte Wartezeiten beispielsweise bei Schwangerschaften.

                                                                                                  Sonderthema Wartezeit:

                                                                                                  Bitte beachtet, dass grundsätzlich eine 3-monatige Wartezeit(allgemeine Wartezeit) für den stationären Tarif gilt. Dieser kann im Tarif auch verzichtet werden. Bei Inanspruchnahme von Psychotherapie 8 Monate und bei Schwangerschaften 9 Monate gelten längere Wartezeiten. Diese Wartezeiten gelten ab dem Polizzierungszeitpunkt.

                                                                                                  Tritt ein Versicherungsfall vor Ablauf der Wartezeit ein, so ist der Versicherer zur Leistung nur dann verpflichtet, wenn der Versicherungsnehmer beweist, dass die Krankheit erst nach Vertragsabschluss erkennbar wurde beziehungsweise, dass die Schwangerschaft erst nach diesem Zeitpunkt begonnen hat.

                                                                                                  Ende der Versicherungsleistung

                                                                                                  Wie kann ich eine private Zusatzversicherung kĂĽndigen? Was muss ich dabei tun?

                                                                                                  Generell gilt bei KĂĽndigungen, dass diese in schriftlicher Form (postalisch, Fax oder E-Mail) durchgefĂĽhrt werden mĂĽssen. In der Polizze sind die dafĂĽr vorgesehenen Information vorhanden.

                                                                                                  👉 Rücktritt ohne Angabe von Gründen:

                                                                                                  Du kannst innerhalb der ersten 14 Tage ohne Angabe von GrĂĽnden von deiner Zusatzversicherung zurĂĽcktreten. Dies beendet sofort die Versicherungsleistung.

                                                                                                  👉 Kündigung durch den Versicherungsnehmer

                                                                                                  Dein Versicherungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen.

                                                                                                  Eine Zusatzversicherung kann erstmals nach dem Ablauf von 3 Jahren gekĂĽndigt werden. Eine KĂĽndigungsfrist von 1-3 Monaten ist ĂĽblich.

                                                                                                  Ab dem 4. Jahr können Sie den Vertrag üblicherweise jährlich kündigen.

                                                                                                  👉 Kündigung durch das Versicherungsunternehmen

                                                                                                  Das Versicherungsunternehmen kann nur in diesen 4 Fällen deinen Vertrag kündigen.

                                                                                                  1. Verzug bei der Prämienzahlung
                                                                                                  2. Verletzung der vorvertraglichen Anzeigepflicht (Gesundheitsfragen falsch angegeben)
                                                                                                  3. Versicherungsleistung wird durch Vortäuschung einer Krankheit herbeigeführt
                                                                                                  4. Vorsätzliche Missachtung oder grobes fahrlässiges Verhalten bei vom Arzt verordneten Verhaltensregeln

                                                                                                  Diese KĂĽndigungsgrĂĽnde beschränken sich NUR auf die betreffende Person. Sofern deine Versicherung im BĂĽndel abgeschlossen wurde – ĂĽblich bei Familien – kann nur der Vertrag der betroffene Person gekĂĽndigt.

                                                                                                  3 kurze fragen, denn Ihre Meinung ist uns wichtig!

                                                                                                  • SSL-verschlĂĽsseltđź”’
                                                                                                  • 100% anonym

                                                                                                  Ihr gewählter Tarif:

                                                                                                  Ihr gewählter Tarif:

                                                                                                  • SSL-verschlĂĽsseltđź”’
                                                                                                  • 100% anonym