Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
page
55x 5 Sterne Bewertungen
5/5
55x 5 Sterne Bewertungen
5/5

Zahnersatzversicherung Österreich 2021

Google Rating
5.0
Based on 51 reviews
×
js_loader

Zahnersatzversicherung in Österreich - das Wichtigste in Kürze

  • Zahnersatzversicherung - Implantate und Brücken mitversichert - heute online berechnen
    NEU

So gehen Sie am besten vor

👉 Berechnen Sie Ihre Zahnersatzversicherung individuell online und profitieren Sie von der Transparenz und dem von uns als Spezialist im Bereich der Zahnversicherung.

👉 Sichern Sie sich vor allem Ihren Zahnersatz ab. Die aktuellen Prämie sind überschaubar und die gesetzliche Krankenversicherung und übernimmt nicht mehr die Kosten des Zahnersatzes.

Inhaltsverzeichnis
Private Krankenversicherung Kosten / Experte Sebastian Arthofer
Aktualisiert: Dezember 2021

Autor: Sebastian Arthofer, MSc BSc
Position: Digital- & Marketingleiter

Ein nettes Lächeln und schöne Zähne machen sympathisch und auch angenehmer, wenn die Zähne weiß und gepflegt sind. Und gerade, wenn die schöne Zahnreihe gut erhalten ist, ist dies auch für Karies oder andere Zahnkrankheiten wichtig.

Wer viel auf seine Zähne hält, lässt sich auch fehlende Zähne sofort ersetzen. Und dabei können die Kosten beim Zahnersatz richtig ins Geld gehen.

Eine Zahnersatzversicherung deckt die Kosten von Implantaten und Brücken, damit das Lächeln schnell wieder in vollem Glanz erstrahlt. Aber was ist eigentlich eine Zahnersatzversicherung?

Was ist eine Zahnersatzversicherung?

Eine Zahnersatzversicherung rückerstattet deine Kosten, wenn eine Zahnlücke geschlossen oder ein kaputter Zahn ersetzt werden soll.

Die gesetzliche Krankenversicherung (ÖGK, BVAEB oder SVS) leistet hier lediglich einen Zuschuss.

Dieser deckt lediglich 10-20 Prozent der Kosten für den Zahnersatz ab. Den überwiegenden Teil musst du bei Implantaten oder Brücken selbst zahlen.

Die restlichen 80% bzw 90% der Kosten werden dann von der Zahnersatzversicherung übernommen.

Aus diesem Grund kann Zahnersatz ohne eine entsprechende Private Zahnzusatzversicherung sehr teuer werden.

ÖGK leistet nurmehr 450 € Zuschuss pro Jahr

Seit einigen Jahren übernimmt die ÖGK die Kosten eines Zahnersatzes nicht mehr. Es wird lediglich ein einmaliger Zuschuss von 450 € pro Zahn geleistet. Die Kosten eines Zahnersatzes hängen vom Knochenaufbau und der Zahnart (Frontzahn oder Backenzahn) ab. Die Kosten für 1 Zahn können schnell einmal 2.000 € bis 5.000 € ausmachen.

Die meisten Zahnersatzversicherungen haben keine Gesundheitsprüfung und keine Wartezeiten.

In den ersten Jahren ist die Leistung etwas geringer und ist bis zum 5. Jahr typischerweise auch gestaffelt.

Was sind die Unterschiede?

Unterschied Zahnersatz- und Zahnversicherung

Die Zahnersatzversicherung

Die Zahnersatzversicherung sichert das höchste Risiko im Bereich deiner Zähne ab. Den Zahnersatz (Implantate, Brücken, Prothesen und Kronen). Dieser ist typischerweise um einiges teurer als deine Zahnbehandlungen und die Zahnprophylaxe.

Die Zahnversicherung

Die Zahnversicherung hingegen sichert dir alle Leistungen im Bereich deiner Zähne ab.
Dazu zählen

  • Zahnvorsorge
  • Zahnbehandlungen
  • Zahnersatz
  • Kieferorthopädische Leistungen (Zahnspange)
Zahnersatzversicherung Zahnversicherung Vergleich

Die Zahnversicherung umfasst somit ein umfangreicheres Leistungsspektrum und leistet neben Zahnersatz auch für Zahnbehandlungen, etwa Wurzelbehandlungen und Füllungen.

Auch für Mundhygiene wird in der Regel zumindest ein Teil übernommen sowie auch Leistungen im Zusammenhang mit Kieferkorrekturen.

Wenn du mehr über die umfängliche Lösung der Zahnversicherung wissen möchtest, dann empfehle ich dir unseren Ratgeber der Zahnversicherung.

Bestandteile einer Zahnersatzversicherung

Leistungen der Zahnersatzversicherung

Die wertvollste Leistung der Zahnersatzversicherung ist die Rückerstattung der Kosten für Zahnersatzmaßnahmen. Unter Zahnersatz versteht man Kronen, Brücken sowie Implantate und Veneers.

Gute Zahnersatztarif erstatten die Leistung von zumindest 90% der Kosten. Eine Einreichung bei der gesetzlichen Krankenversicherung vorab mit immer Sinn. Der restliche Prozentsatz (10%) wird als Eigenanteil bezeichnet und muss vom Versicherungsnehmer selbst getragen werden.

In Österreich gibt es aktuell nur Tarife mit einem Eigenanteil von 10%.

Zahnersatzversicherung Beispiel Rückerstattung

Beispielrechnung eines Zahnersatzes

Ein fehlender Zahn soll mit einem Implantat ersetzt werden. Der Kostenvoranschlag dafür beläuft sich auf 2.500 €. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt dabei rund 450 € einmalig als Zuschuss pro Zahn. Den Rest von 2.050 € musst du (ohne Zahnersatzversicherung) also selbst zahlen.

Mit einer Zahnersatzversicherung reduziert sich dein Selbstbehalt von 2.050 auf nur 205 €.

Jede Zahnersatzversicherung in Österreich hat aktuell einen Eigenanteil. Dieser ist im Vergleich zu den Gesamtkosten allerdings sehr gering.

Wichtig ist für dich zu beachten: eine Zahnersatzversicherung übernimmt keine Kosten für die Mundhygiene, Wurzelbehandlungen oder Leistungen der Kieferorthopädie.

Was ist in der Zahnersatzversicherung versichert:

Was ist in der Zahnersatzversicherung nicht versichert:

Leistungsstaffel in der Zahnersatzversicherung

Die Rückerstattung, welche von der Versicherung für Implantate, Brücken oder anderen Zahnersatz übernommen wird, ist bei den meisten Tarifen in den ersten Versicherungsjahren begrenzt. Nach Ablauf von 3 oder 5 Jahren können dann die Leistung vollumfänglich in Anspruch genommen werden.

Die maximale Rückerstattung liegt bei rund 3.000 Euro im 5. Versicherungsjahr. Aber auch die Staffelung der Leistungen nach Jahren ist üblich.

Im ersten Jahr erhält meinen einen relativ kleinen Beitrag (beispielsweise 500 €), dieser steigt im Laufe der Jahre und ist im 5. Versicherungsjahr beispielsweise bei 3.000 €.

Nach Ablauf dieser Zeit, kann man sich die Kosten vollumfänglich rückerstatten lassen. Davor immer nur bis zur Jahreshöchstgrenze.

Jahr

Deckungshöhe in € pro Kalenderjahr

Im 1. Jahr

500 €

Im 2. Jahr

1.000 €

Im 3. Jahr

1.500 €

Im 4. Jahr

2.000 €

Im 5. Jahr

3.000 €

So funktioniert die Zahnersatzversicherung

Die Rückerstattung der Kosten deines Zahnersatzes ist immer zweistufig. Du reichst zahlst die Rechnung selbst, (1) reichst bei der gesetzlichen Krankenversicherung deine Kosten ein und danach (2) bei deiner privaten Zahnersatzversicherung.

  • Du zahlst Rechnung selbst

    Du zahlst das Honorar deines Zahnersatzes zuerst selbast.

  • Rechnung bei gesetzlicher KV einreichen

    Danach reichst du deine Rechnung bei der gesetzlichen Krankenversicherung ein. Es wird nur ein einmaliger Zuschuss geleistet.

  • Rechnung bei privater Zahnersatzversicherung einreichen

    Nachgelagert reichst du deine Kosten bei der privaten Zahnersatzversicherung ein. 90% der Kosten werden typischerweise übernommen.

Überblick über die Kosten der Zahnersatzversicherung

Kosten der Zahnersatzversicherung in Österreich

Zahnersatzversicherung Vergleich Kosten
Gerne kannst du dir unterhalb deine individuelle Prämie der Zahnersatzversicherung bei uns beim Spezialisten berechnen und online abschließen.
krankenversichern.at / CEO Benjamin Arthofer
Arthofer Benjamin
CEO krankenversichern.at

Gibt es Wartezeiten bei der Zahnersatzversicherung?

Wartezeiten bei der Zahnersatzversicherung

Viele Tarife der Zahnversicherung sehen eine Wartezeit vor. Das heißt, der du kannst deine Leistungen erst nach einer bestimmten Zeit in Anspruch nehmen. Die Länge der Wartezeit variiert dabei von Anbieter zu Anbieter. 6 oder 8 Monate Wartezeit sind keine Seltenheit.

Die Zahnersatzversicherung hingegen hat keine Wartezeit. Du kannst die Leistungen, direkt nach Abschluss zum ersten jeden Monats sofort nutzen.

Da auch keine Risikoprüfung stattfindest – erhältst du die Prämie sofort nach Abschluss. Achte bitte dabei immer auf deinen Versicherungsbeginn.

Vor Versicherungsbeginn angeratene, bereits begonnener oder geplanter Zahnersatz ist von einer Zahnersatzversicherung nicht mitabgedeckt.

FAQs

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Zahnersatzversicherung

Ja. Im Bereich der Zahnversicherung sicher die Zahnersatzversicherung das höchste Risiko ab. Verglichen mit einer vollumfänglichen Zahnversicherung, ist die Prämie einer Zahnersatzversicherung gering und macht bei den hohen möglichen Kosten definitiv Sinn.

Berechnen Sie sich Ihre individuelle Prämie in unserem Prämienrechner der Zahnersatzversicherung.

Eine Zahnersatzversicherung deckt die Kosten nur dann, wenn bereits vor Versicherungsbeginn der Zahnersatz oder die Zahnschäden vollständig versorgt sein. Dann werden Erweiterungen oder Reparaturen übernommen.

Eine Zahnversicherung leistet dann nicht, wenn

  • bereits vor Abschluss der Versicherung eine Behandlung vom Zahnarzt vorgeschlagen
  • bereits laufende Behandlungen sind auch nicht abgedeckt
  • und bestehende Zahnlücken sind ebenfalls vom Versicherungsumfang nicht umfasst

Nein. Bestehende Zahnlücken sind typischerweise bei den Anbietern ausgeschlossen.

Nein. Die Prämie ist pro Jahr nur indexiert. Das heißt, die Prämie erhöht sich von Jahr zu Jahr um die Inflation. Außerordentliche Erhöhungen der Prämie sind aktuell nicht bekannt

Nein. Die österreichischen Anbieter einer Zahnersatzversicherung bietet aktuell keine Abschluss einer Zahnersatzversicherung für Kinder.