Immunsystem stärken – So geht's

Das menschliche Immunsystem ist ein komplexes System, das den Körper davor bewahren soll krank zu werden. Es wehrt Schadstoffe, Krankheitserreger und krankmachende Zellveränderungen, wie Krebs, ab. Doch es kann passieren, dass das Immunsystem nicht ganz auf der Höhe ist und etwas Unterstützung braucht, um gut arbeiten zu können. Daher haben wir neun Tipps, wie sie Ihr Immunsystem stärken können, für Sie zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis
Private Krankenversicherung Kosten / Experte Sebastian Arthofer
Aktualisiert: September 2021

Autor: Sebastian Arthofer, MSc BSc
Position: Digital- & Marketingleiter

9 Tipps, um das Immunsystem zu stärken

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, um die Abwehrkräfte zu stärken und dem Immunsystem auf natürliche Weise aufzubauen. Hier haben wir für Sie die neun Tipps kurz im Überblick zusammengefasst:

  • Essen Sie ausgewogen
  • Trinken Sie 2 Liter Wasser oder mehr
  • Schlafen Sie 6-9 Stunden pro Tag
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin
  • Bewegen Sie sich mehrmals die Woche
  • Gehen Sie in die Natur
  • Reduzieren Sie Ihren Stress
  • Nutzen Sie Sauna und Wechselduschen
  • Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände

Schauen wir uns aber nun im Detail an, was Sie genau tun können, um Ihr Immunsystem zu stärken:

Ausgewogene Ernährung

Einer der wichtigsten Bausteine für ein starkes Immunsystem ist die Ernährung. Einerseits sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihrem Körper alle notwendigen Nährstoffe zuführen. Sie können jedoch auch Lebensmittel zu sich nehmen, die Ihre Abwehrkräfte stärken. 


Der menschliche Körper braucht eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung um problemlos arbeiten zu können. Diese Ernährung sollte viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch und pflanzliche Fette beinhalten. Dabei sollten Sie darauf achten immer verschiedene Lebensmittel zu essen und nach dem saisonalen Angebot zu gehen. Durch ausgewogene Ernährung können Sie Ihren Bedarf an Nährstoffen gut abdecken und dem Immunsystem eine gute Basis bieten.

ausgewogene ernährung

Doch es gibt auch einige Lebensmittel, die das Immunsystem natürlich stärken und deshalb als Immunsystem stärkende Hausmittel bekannt sind. Beispielsweise sind Knoblauch, Ingwer, Honig, Zitrusfrüchte und Kren für ihre positive Wirkung auf die Abwehrkräfte bekannt. Doch Sie können auch durch den Konsum von Heißgetränken, Suppen und scharfem Essen Ihrem Körper etwas Gutes tun. Dadurch töten Sie alle Viren ab, die sich bereits im Rachenraum befinden, und das Immunsystem wird auf natürliche Weise verbessert.

Genügend trinken

Neben den Lebensmitteln, die Sie zu sich nehmen, ist es auch wichtig, wie viel und was Sie trinken. Generell sollten Sie über den Tag verteilt zwei Liter Wasser oder Kräutertee trinken. Das hält die Schleimhäute feucht und sorgt dafür, dass Viren schneller abtransportiert werden können. Sollten Sie Sport treiben oder es besonders heiß oder kalt sein, dann sollten Sie die Wassermenge erhöhen. 


Wenn Sie Ihrem Körper zusätzlich etwas Gutes tun wollen, dann sollten Sie grünen Tee oder Ingwertee trinken, die beide als Immunsystem stärkende Hausmittel bekannt sind. Ingwertee können Sie ganz einfach und kostengünstig selbst machen, wie Sie hier sehen können.

Doch auch der altbekannte Tee mit Honig kann die Abwehrkräfte stärken. Beim Konsum von Tees sollten Sie häufig die Sorte wechseln, da übermäßiger Konsum negative Auswirkungen haben kann. Verzichten sollten Sie hingegen auf zuckerhaltige Getränke, wie Softdrinks oder Fruchtsäfte.

Verzicht auf Nikotin und Alkohol

Es ist allgemein bekannt, dass Nikotin und Alkohol für den Körper nicht gesund sind. Doch sie schaden auch dem Immunsystem. Beide Stoffe sorgen dafür, dass das Immunsystem nicht richtig arbeiten kann, da Sie die benötigten Zellen schwächen. Alkohol stört außerdem das Temperaturempfinden und der Körper registriert dadurch erst zu spät, wenn es kalt ist. Das kann zu Erkältungen führen.


Daher können Sie Ihre Abwehrkräfte stärken, indem Sie mit dem Rauchen aufhören und keinen Alkohol oder nur wenig davon konsumieren. Bei Alkohol gilt die Faustregel, dass bei Frauen ein Glas Wein pro Tag, bei Männern zwei kleine Gläser Bier pro Tag in Ordnung sind, wenn mindestens zwei Tage die Woche kein Alkohol konsumiert wird. Am besten ist es jedoch, wenn Sie ganz darauf verzichten können, denn dann wird Ihr Immunsystem stärker bleiben.

Ausreichend Schlaf

Neben den Handlungen, die Sie untertags setzen, um Ihr Immunsystem aufzubauen, können Sie auch in der Nacht zu einem starken Immunsystem beitragen. Denn ausreichender und guter Schlaf ist ebenfalls wichtig um das Immunsystem zu stärken. Als Erwachsener sollten Sie zwischen sechs und neun Stunden pro Nacht schlafen. Sie sollten Ihrem Körper die Möglichkeit geben sich auszuruhen und das Immunsystem aufzubauen.

Außerdem sollten Sie für einen erholsamen Schlaf sorgen. Viele Menschen leiden unter Schlafstörungen oder Einschlafproblemen. Es kann helfen vor dem Schlaf bereits Ruhe zu finden und elektronische Geräte zu meiden. Das blaue Licht von Bildschirmen hemmt nämlich die Bildung des Schlafhormons und kann daher das Einschlafen erschweren.

Bewegung

Die positiven Wirkungen von Bewegung auf den Körper sind sehr vielseitig, doch auch bei der Stärkung des Immunsystems ist moderate Bewegung äußerst hilfreich. Am besten ist es, wenn Sie sich täglich etwas bewegen oder wenigstens dreimal pro Woche Bewegung machen.

Wichtig ist dabei, dass Sie sich nicht überanstrengen, da dies das Immunsystem schwächen kann, anstatt es zu stärken. Daher sollten Sie es beim Sport ruhiger angehen lassen und spazieren gehen oder gemütliches Training einem sehr fordernden Sport vorziehen.

Besonders gut ist es Bewegung in der Natur zu machen, da dies weitere positive Auswirkungen auf den Aufbau des Immunsystems hat, wie wir im nächsten Tipp näher beleuchten.

Sonne und Natur

Die gesunde Wirkung von Sonne und Natur ist allgemein bekannt. Einerseits, weil der Körper mithilfe der Sonne Vitamin D produzieren kann, das eine besondere Immunsystem stärkende Wirkung hat. Doch auch die Möglichkeit in der Natur dem Alltagsstress zu entfliehen, wird häufig als Argument für Zeit in der Natur genannt. Eine Auszeit in der Natur kann Ihnen daher auch dabei helfen Stress zu reduzieren, der negative Auswirkungen auf das Immunsystem hat.


Doch frische Luft sollten Sie nicht nur in der Natur bekommen, sondern auch, wenn Sie sich in Innenräumen aufhalten. Das regelmäßige Lüften kann auch dabei helfen die Viren, die sich in den Innenräumen ansammeln, loszuwerden.

Stress meiden

Ein weiteres Hausmittel um das Immunsystem zu stärken ist die Vermeidung von Stress. Hierzu zählen körperlicher und psychischer Stress. Häufig ist es einfacher gesagt, als getan, wenn es darum geht weniger gestresst zu sein. Doch auch hier können Sie sich durch einfache Änderungen helfen:

Machen Sie aktiv Pausen während des Tages, delegieren Sie Tätigkeiten, wenn sie Ihnen zu viel werden und versuchen Sie sich gezielt zu entspannen. Dafür gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, wie Atemtechniken, entspannende Musik, Yoga oder einen Urlaub. Wenn Sie diese Methoden zur Stressvermeidung in Ihrem Leben einbauen können, so werden Sie sich nicht nur besser fühlen, sondern stärken ganz nebenbei auch Ihr Immunsystem.

Sauna und Wechseldusche

Eine weitere Methode um das Immunsystem natürlich zu stärken ist in die Sauna zu gehen oder Wechselduschen durchzuführen. Beides führt dazu, dass die Durchblutung und Temperaturregulierung des Körpers angeregt wird. Dadurch kann einer Erkrankung vorgebeugt werden. Sollten Sie bereits erkrankt sein, so eignen sich diese Methoden nicht, da sie viel Stress für den Körper bedeuten.

Hände waschen

Auch das allseits bekannte Händewaschen trägt zur Stärkung der Abwehrkräfte bei. Viele Viren und Bakterien befinden sich in unserem Umfeld und durch unsere Hände kann es passieren, dass wir diese Keime in unserem Gesicht verteilen und uns dadurch anstecken. Daher ist es wichtig mehrmals täglich mit warmem Wasser und Seife die Hände zu waschen.

Besonders wenn Sie viel im öffentlichen Raum unterwegs sind, sollten Sie regelmäßig Ihre Hände richtig reinigen. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben die Hände zu waschen, so eignen sich auch Desinfektionsmittel, um die Krankheitserreger loszuwerden.

Zusammenfassung

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihr Immunsystem natürlich aufbauen können. Die Antworten auf die Frage, “Wie stärke ich mein Immunsystem?” finden Sie nochmal hier zusammengefasst, eingeteilt nach Lebensmitteln, die Sie konsumieren, und nach Gewohnheiten, die Sie pflegen sollten:

Unser Tipp

👉 Sehen Sie sich doch mal den kostenlosen Vergleich der privaten Krankenversicherungen an, für mehr Informationen!

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Zu den bekanntesten Hausmittel, mit denen Sie Ihr Immunsystem stärken können, zählen Knoblauch, Honig, Zitrusfrüchte, Kren und Ingwer, sowie Ingwertee und grüner Tee.

Ein geschwächtes Immunsystem kann durch die Änderung von Gewohnheiten und den Konsum von gewissen Lebensmitteln ganz natürlich wieder aufgebaut werden. Sie sollten Ihren Körper mit allem versorgen, was er braucht, damit das Immunsystem sich wieder aufbauen kann.

Sie sollten ausreichend schlafen, gesund und ausgewogen essen, genügend trinken, Bewegung in der Natur machen und auf Stress, Nikotin und Alkohol verzichten.

Wenn Sie ein schwaches Immunsystem haben, können Sie dieses auf ganz natürliche Weise unterstützen. Einige Lebensmittel, wie Zitrusfrüchte, Ingwer, Honig oder Kren sind für ihre positive Wirkung für ein starkes Abwehrsystem bekannt. Doch auch genügend Schlaf, Flüssigkeit und Bewegung in der Natur können Ihrem Immunsystem dabei helfen wieder besser zu arbeiten. 

Den natürlichen Mitteln sind jedoch auch Grenzen gesetzt, weshalb Sie bei einem dauerhaft oder stark geschwächtem Immunsystem mit Ihrem Arzt sprechen sollten.